Willkommen 
Ihr Freunde des freien Wortes!

Wir sind eine Gruppe völlig unabhängiger Menschen mit freiheitlicher Grundausrichtung. Wir befassen uns intellektuell mit allen großen Fragen in Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur. 
Zwei Elemente sollen sich paaren: Liberale Weltoffenheit und nationale Verantwortung für das Lebensrecht und die Zukunft aller Völker. Dabei liegen uns das eigene Volk sowie die Völker Europas besonders am Herzen.

Unsere Zeitschrift Genius-Lesestücke erscheint seit 1997. Bis Dezember 2007 erschien sie als gedruckte Vierteljahreszeitschrift. Seit März 2008 erscheint die Zeitschrift nur mehr ONLINE. Darüber berichtet alle zwei Monate unser Genius-Brief, den alle Abonnenten per E-Mail direkt zugesandt erhalten. 

Bitte, informieren Sie sich auf den folgenden Seiten über alle unsere Angebote. 
Gleich auf dieser Seite finden Sie  LESEPROBEN. Wenn Sie einer der aufgelisteten Artikel interessiert, so klicken Sie ihn einfach an.  Er mag Ihnen als Kostprobe für unsere Art der Themenbehandlung dienen. Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie alles, was Sie suchen.

Wir freuen uns, immer wieder souveräne Menschen kennen zu lernen, die für einen geistig hochstehenden Diskurs über die Probleme unserer Zeit  aus freiheitlicher Sicht ohne parteipolitische Vorgaben aufgeschlossen sind. 

Dr. Gerulf Stix Bernd Stracke
Herausgeber Redaktionsleiter

 

 DAS VERDIENT IHRE AUFMERKSAMKEIT 

Wie brutale Kriminelle die Menschen verängstigen

Nicht bloß „Aktenzeichen XY“ zeigt brutale Kriminalität auf. Allenthalben wächst in Europa von Tag zu Tag die Furcht davor. Der erfahrene Kriminalist Wilhelm Lahres erzählt in dem Artikel Banditentum und Wegelagerei als Verelendungsfolge die Geschichte des Russen Ljonka, der im revolutionären St. Petersburg sein Unwesen trieb. Diese Geschichte könnte auch heute spielen – irgendwo in einer der europäischen Städte!
Lesestück Nr. 4/März–April 2017 – Abonnenten dort klicken = PDF

 
Genius – Gesellschaft für freiheitliches Denken, Verein mit Sitz in Wien. ZVR 127778490
A-1010 Wien, Kärntner Straße 10/5, Telefon +43/0/664 3003 701, EMail: verein@genius.co.at
Wiedergabe von Genius-Lesestücken nur mit Zustimmung der Genius-Gesellschaft